Rote Bete Focaccia 

Zutaten

Für 12 Stücke:

Das braucht man:
200 ml Rote-Bete-Saft
1 TL Honig
1 Pck. Trockenhefe
300 g Mehl und Mehl zum Arbeiten
½ TL Salz
50 ml Olivenöl

Für den Belag: 100 g Perlzwiebeln (ersatzweise Schalotten oder kleine Zwiebeln)
3 EL Olivenöl
100 g Brombeeren
1 Kugel Büffelmozzarella (125 g)
2 Zweige Rosmarin
Grobes Meersalz

Bitte Beachten: Hefeteig muss ca. 70 Minuten gehen

So wird's gemacht

100 ml Saft mit Honig vermengen und lauwarm erwärmen.
Hefe zugeben, Mischung 10 Minuten ruhen lassen.
Mehl, Salz und Öl in einer Rührschüssel vermengen. Übrigen Rote-Bete-Saft (100 ml) sowie den Hefeansatz dazugeben. Alles zum geschmeidigen Teig kneten und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200 Grad (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Zwiebeln abziehen, halbieren (größere vierteln) und in einer Pfanne in 1 EL Öl anbraten.Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zum flachen Fladen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech ziehen. Teig mit den Fingern mehrmals eindrücken und Brombeeren in die Mulden legen.Zwiebeln auf dem Teig verteilen. Mozzarella abtropfen lassen, zerzupfen und auf den Fladen legen. Das restliche Olivenöl (2 EL) darüberträufeln.

Focaccia im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen. Rosmarin grob hacken. Focaccia leicht salzen, mit Rosmarin bestreuen und servieren.

Ich finde dies eine tolle Variante mit dem Rote-Bete-Saft, sieht toll aus und paßt wunderbar zum Apero!

Quelle: Magazine „Lust auf Genuss“ 04/2017